Das Tabu Intelligenz und Integration – Ein Video zum Nachdenken

Heute möchte ich euch einen Beitrag des bloggers HYPERION vorstellen (auf facebook und youtube auffindbar). Ich denke, seine Videos sind sehenswert und gut aufgebaut. Eines widmet sich dem Thema Zuwanderung, und beschäftigt sich dort u.a. auch mit dem Zusamenhang zwischen Intelligenz und Integration und nimmt die global unterschiedlich verteilten Durchschnittswerte zu Hilfe.

Zur Ergänzung habe ich eine Karte von Lynn/Vanhanen eingefügt, die diesen Verteilungs-Kontext für den IQ visualisert.

Quelle ist hier.

Ohne Wissenschaftler zu sein, kann man sich die Frage stellen: Sind Zuwanderer mit einem im Schnitt geringeren IQ den Herausforderungen einer modernen Industriegesellschaft gewachsen? Ist es diesen Leuten gegenüber fair, Ihnen das Paradies zu versprechen und sie nach Deutschland zu holen, indem sie vielleicht scheitern werden? Ist es der deutschen Bevölkerung gegenüber fair, Einwanderer aufzunehmen, die eventuell zwangsläufig in die Sozialsysteme wandern müssen, weil sie keine Chance haben, die gesellschaftlichen Voraussetzungen zu erfüllen? Ist das Konstrukt des IQ, der in einem europäischen Kontext kreiert wurde, übertragbar z.B. auf Afrika oder muss man seine Aussagekraft relativieren?

Die Beantwortung solcher Fragen würde einen eigenen Artikel erfordern und kratzt an einem Tabu-Thema: Könnte es sein, dass Menschen eben nicht alle gleich sind und und alles lernen können? Bedeuten genetische Prädispositionen (wie in Thilo Sarazins „Deutschland schafft sich ab“ zitiert), eine für viele unüberwindbare Hürde für die Integration? Belügen wir uns selbst, wenn wir glauben, jeder könnte die Werte und Normen in Europa einfach erlernen?

Ein Video, welches zum Nachdenken anregt.