Home / Lyrik / Gewitterregen

Gewitterregen

Die Glut des Tages ist verloschen

Gewitterregen tränkt das Land

Noch schläft die Wärme in der Erde

In Wiesen, Feldern und im Sand

 

Und in der Dämm´rung feuchter Schwüle

Hängt Dampf nun über´m heißen Grund

Zuviel der Sonne Hitze ruhet noch darinne

In dieser Sommerabendstund´

 

Wanderer, 22.6.2000

Check Also

Lebenszeit

  Des Menschen Leben gleicht den Zeiten Die Jahr um Jahr ins Lande zieh´n Wenn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Zur Werkzeugleiste springen