Home / Zeitgeschehen / Wahlhilfe

Wahlhilfe

Heute wende ich mich an diejenigen, die vor der Wahl noch unentschlossen sind. Mögen meine Worte Gehör finden.

Wollt ihr das eure Frauen und Töchter in Angst leben? Dass sie ihre sexuelle Selbstbestimmung und Unversehrheit verlieren? Wollt ihr, dass sie Opfer einer ständig steigenden Gewalt durch importierte Männer aus anderen Wertesystemen werden? Denkt an Köln!

Wollt ihr, das Alltagsgewalt und Terror unser Leben bestimmen? Erinnert euch an früher, als ihr ohne Angst durch die Straßen gegangen seid! Ohne Betonklötze und Polizei mit Maschinenpistolen. Wollt ihr eure Freiheit verlieren? Wollt ihr zulassen, das andere euch eurer selbstbestimmtes Leben wegnehmen, weil ihr euch nicht wehrt? Denkt an Berlin!

Wollt ihr, das in eurem Kopf freie Gedanken entstehen, oder wollt ihr, das gekaufte Medien euch ein Bild der Wirklichkeit einpflanzen, welches nicht existiert? Horcht in euch hinein: Spürt ihr im Herzen nicht, dass es falsch ist, was man euch erzählt? Fangt wieder an, auf eure eigenen Erfahrungen und Wahrnehmungen zu vertrauen und die Welt mit eigenen Augen zu sehen! Ihr braucht keine Experten, die euch das Leben erklären. Und wenn wieder von einer Gruppenvergewaltigung oder einer Messerattacke im Lokalteil einer Zeitung ganz unten zu lesen ist, dann laßt euch nicht erzählen, es hätte sich nichts verändert!

Was ist die Ursache für all diese Probleme?

Sind es verantwortungslose Politiker, die unsere Gesetze, ja unser Grundgesetz brechen? Die unser Grundgesetz und unser Recht auf Meinungsfreiheit mit Füßen treten? Wann habt ihr das letzte Mal Artikel 16a GG gelesen? Wann habt ihr das letzte Mal öffentlich gesagt, was ihr wirklich denkt? Könnt ihr all das sagen, was ihr denkt, ohne Angst zu haben? Ohne darüber nachzudenken, was es sozial oder beruflich für euch bedeutet?

Ist das Problem eine Demokratie ohne Volksabstimmung auf Bundesebene, die den Souverän, das Volk, als zahnlosen Tiger zurückläßt? Die die Interessen der Menschen, die hier schön länger leben, nicht wahrnehmen will? Die das Wahlvolk für die eigene Ideologie opfern würde? Zählt deine Stimme? Interessiert es irgendjemanden ganz oben, was du dir wünscht?

Sind es offene Grenzen, über die Millionen Menschen in unser Land strömen, von denen niemand weiß, was sie im Herzen und im Rücksack tragen? Und ob sie unser Land, unsere Werte, unsere Sprache und Kultur lieben oder hassen? Ob sie zu uns passen und unsere Heimat so lieben wie wir? Während das, was du bisher als deutsches Volk gekannt hast, durch die Demographie auf ewig verschwindet?

Liegt es an einer Alltagsgewalt, die niemand so recht bekämpfen oder gar benennen will? Daran, dass Täter nach einem Totschlag oder einer Vergewaltigung einfach wieder nach Hause gehen? Warum kann man heute im Discounter Pfefferspray kaufen? Warum ist die Nachfrage nach kleinen Waffenscheinen gestiegen?

Liegt es daran, dass du dich immer schlecht fühlst, wenn jemand das Wort Volk, Heimat, Tradition oder deutsche Identität in deiner Gegenwart benutzt? Dass du das Gefühl hast, mit deinen Leuten weniger Wert zu sein als andere Völker? Weil es dir immer so beigebracht wurde, seit du denken kannst? Fühlst du nicht auch diese Sehnsacht nach deinen eigenen, verschollenen Wurzeln?

Werden die CDU/CSU, die SPD die FDP, die Linke, die Grünen diese Probleme lösen? Lest doch die Parteiprogramme!

Werden sie die Grenzen schließen? Nein.

Werden sie deine Kultur und Sprache und deine Identität bewahren und pflegen wie eine Blume, an deren Gedeihen du dich erfreust? Nein.

Werden Sie auf deine Stimme hören und eine Volksabstimmung einführen? Dich als Souverän akzeptieren? Nein.

Willst du, dass dein Volk im Frieden mit den anderen Nationen zu neuer Blüte erwacht? Dass deine Kinder eine sichere Heimat haben und unversehrt aufwachsen? Dass deine Kultur und Sprache weiterbestehen? Willst du, dass deine Stimme zählt?

Dann beweg dich. Dann denk nach. Lies die Parteiprogramme und sage mir, dass ich mich irre.
Und wähle klug.

Es ist deine Entscheidung. Triff sie. Jetzt.

Geh wählen.

 

P.S. Update 08.09.2017: Etwas mehr Entscheidungshilfe findet sich auch hier und hier. Und falls sich jemand fragt, warum ich es nicht auf facebook poste: Unliebsame Meinungen (siehe hier) sind dort nicht erwünscht, jedenfalls, wenn sie politisch unkorrekt sind (siehe hier)…

Check Also

Des Kaisers neue Kleider

Ein jeder kennt wohl das Märchen „des Kaiser neue Kleider“ von Hans Christian Andersen. Ich …

10 comments

  1. Gehe nicht wählen! Durch die Wahl und Nutzung eines ungültigen Wahlgesetzes legitimiere ich das System der Unterdrückung und hafte für die Schulden! Alle Parteien sind kontrolliert, ohne Ausnahme. Ich war dabei und habe es erlebt.
    Nur bei Verweigerung haben die ein Problem. Ich werde meine Stimme behalten, ich brauche sie noch!

    • Selten so einen Blödsinn gelesen, Charly W.
      Leute, die so einen Unfug verzapfen und am Ende sogar noch dran glauben, sollten wirklich überhaupt nicht wählen…dürfen.

    • Ich werde meine Stimme auch behalten, ich erhebe sie jeden Tag und ich werde wählen gehen! Leider gibt es auch gerade, in den alternativen Medien viele Leute, die sich für besonders spirituell halten und deshalb den Anspruch erheben, dass man als spiritueller Mensch nicht wählen darf. Ich sehe dieses mal keinen Sinn dahinter, nicht zu wählen, jedoch einen großen Gewinn im Wählen der einzigen Opposition. Ja, das Wahlgesetz ist ungültig, vollkommen richtig – Sie können dies ja mal Frau Merkel sagen, vielleicht wird sie dann die Wahlen absagen und auf eine erneute Kandidatur verzichten, denn sie weiß es vermutlich einfach nur nicht! Ich sehe leider keinen Gewinn darin, genau auf DIESE Schicksalswahl zu verzichten! Ich werde mir nicht mehr anschauen, wie Merkel, weiterhin ein grundgestzwidriges Gesetz nach dem anderen durch den Bundestag prügelt. Ich werde mir nicht anschauen, wie diese Frau weiter gegen Russland mobil macht, Wirtschaftssanktionen verhängt und auch unserem Land, als Industriestandort weiterhin beträchtlichen Schaden zufügt. Ich werde nicht mehr zuschauen, wie wir immer mehr unsere eigene Kultur verlieren, während Kulturfremde hier Straftaten en masse verüben. Ich werde nicht weiter zuschauen, wie die Meinungsfreiheit immer mehr zur Farce verkommt und das Bankengeheimnis, das Bargeld abgeschafft wird. Ich schaue nicht mehr zu, wie die BRD-Justiz immer weiter das Recht beugt, wie Menschen, die sich weigern, einen rechtswidrigen Propagandabeitrag zu bezahlen, inhaftiert werden. Zumindest nicht unwidersprochen ohne dass es nur einen Hauch von Opposition gibt. Und wenn die Parlamentarier des Kartells, ordentlich an gut bezahlten Posten verlieren, war es die Sache schon wert!

    • ja aber es machen viel zu wenig mit !!! Deshalb fallen die Nichtwähler Merkel zu Gute !
      Erstmal jede Stimme der AfD. Je mehr Abgeordnete der AfD in den Buntentag einziehen je weniger dieser Deutschlandabschaffer !!!

  2. Hier für alle Untentschlossenen mal eine Wahlkampfhilfe:

    https://www.youtube.com/watch?v=S_Ga-FJ2EpI&feature=youtu.be

    Möge euch das nie passieren. Wählt euch frei!

  3. Hier finden sie eine Umfagreiche Liste mit Statistiken und Vebrechenskarten etc.

    https://luegenpresse2.wordpress.com/2016/10/16/statistiken-die-politiker-und-presse-immer-wieder-leugnen/

    Kann auch eine Wahlhilfe sein…

  4. Wer nicht wählt überläßt der größten Partei das Feld. Leider ist das nur den wenigsten Bürgern zu vermitteln.

    • Nicht nur das. Ich staune immer wieder, dass es Menschen in meinem Alter (65) gibt, die sich überhaupt nicht vorstellen können (oder wollen?), dass es in diesem Lande zu gravierenden Veränderungen kommen wird, die jeden treffen!!! Die denken wirklich, es bleibt alles so in ihrer kleinen Welt, wie es ist. Die wollen sich gar nicht informieren, nicht zu reden von denen, die es nicht können, weil sie nicht über einen Laptop o.ä. verfügen und vom Internet keine Ahnung haben. Und die jungen Leute?? Die haben definitiv einfach andere Probleme und denken oft nicht weiter. Die sache mit der Wahl sehe ich besonders skeptisch. Ich werde das Gefühl nicht los, dass selbst Merkel und alle in der Regierungsverantwortung stehenden Politiker wollen, dass wir die AfD wählen. Wie sonst soll man sich die unzähligen verbalen Entgleisungen gegenüber der AfD noch erklären? Das ist Kindergartentaktik. Nur warum, das ist mir noch nicht ganz klar.
      Entweder wollen die Ratten das sinkende (Regierungs)schiff verlassen, weil sie selbst nicht mehr weiterwissen. Sollen doch die Nachfolger die Suppe auslöffeln.
      Oder ganz kühn gedacht: Merkel ist selbst an der Gründung der AfD beteiligt, weil sie nur so aus der Regierungsverantwortung mit einem blauen Auge davonkommt. Sie selbst kommt doch ohne Hilfe aus ihrer Nummer nicht mehr raus.
      Naja, wir werden sehen…
      Jedenfalls kommt mir das alles sehr, sehr merkwürdig vor, was hier läuft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen