Home / Videos / Eine klare Ansage von Serge Menga

Eine klare Ansage von Serge Menga

Liebe Leser,

zum Fall der erstochenen 17-jährigen hat Serge Menga einen Kommentar eingestellt, der an Deutlichkeit nicht zu überbieten ist. Statt selbst zu kommentieren, lasse ich lieber seine Worte wirken. Es wäre sowieso nicht viel anders als es hier oder hier war.

Weckt die Schläfer.

 

Update 31.12.2017

Das Video wurde gelöscht! Scheinbar muß ich hier alles was ich wertig finde erst downloaden und dann bei mir einstellen. Die Zensurwelle ist unglaublich zur Zeit. Man merkt dass die „Übergangzeit“ in der noch keine Strafen von youtube zu zahlen sind, morgen endet. Dementsprechend wird jetzt radikal alles gelöscht was für youtube gefährlich sein könnte. Alle von uns Kritikern getroffenen Prognosen treffen genau so zu. Leider gibt es ein technisches Problem, sodass ich nur den Ton einstellen kann. Update 01.01.2018: Die Junge Freiheit ist mir mit einem Artikel zur zensur zuvorggekommen. Der Link ist hier. Zudem verlinke ich noch einen Artikel zur Zensur von David Berger hier.

Update 01.01.2018: Epochtimes hat das Video inklusive eine Artikels ebenfalls hochgeladen. Der Link ist hier. Der Täter ist nach eigener Aussage nach meinen Informationen ein Flüchtling und zudem keine 15 Jahre, sondern mindestens 16, da er 15 Jahre im Jahr seine Einreise angab. Zudem gibt es Fotos im Netz die mir persönlich zeigen, dass der Täter auf keinen Fall minderjährig ist.

Serge Menga hat dazu auch statement abgegeben, dass ich hier aus Zeitgründen nur als link einstelle.

Check Also

Der Fall Maaßen / Einige Worte zum blog / Die endgültige Migration

Liebe Leser, zur Zeit bereite ich meinen Weg in die Welt der Videos vor, daher …

One comment

  1. Herrgottnochmal, muß ich denn hier jedes Video erst uploaden, weil es sonst verschwindet? Scheint ja so. Gut ich suche einen mirror und dann reiche ich es nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen