Home / Lyrik / Kriegskind / Schlesiertod

Kriegskind / Schlesiertod

 

Seine Kindheit hat der Krieg gefressen

Genau wie seine Heimat

Hat seine Seele vernarbt

Und als er irgendwo

Suchend nach einem neuen Platz, ankam

Haben sie ihn angespuckt

Später haben seine Kinder dann gefragt

Wieso habt ihr das alles zugelassen?“

Es gibt eine Menge grau zwischen schwarz und weiß.

 

Wanderer, 14.08.2000

Check Also

Lebenszeit

  Des Menschen Leben gleicht den Zeiten Die Jahr um Jahr ins Lande zieh´n Wenn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Zur Werkzeugleiste springen