Home / Lyrik / Die, die aus der Ferne kommen

Die, die aus der Ferne kommen

image_pdfimage_print

 

Als der Krieg aus war, kam der Soldat nach Hause. Aber er hatte kein Brot. Da sah er einen, der hatte Brot. Den schlug er tot. / Du darfst doch keinen totschlagen, sagte der Richter. / Warum nicht, fragte der Soldat.

Wolfgang Borchert (1921-1947)

Check Also

Kriegskind / Schlesiertod

  Seine Kindheit hat der Krieg gefressen Genau wie seine Heimat Hat seine Seele vernarbt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen