Home / Allgemein / Bericht von der Demo in Hannover im Georgengarten am 16.05.2020 („Wir wachen auf Hannover“)

Bericht von der Demo in Hannover im Georgengarten am 16.05.2020 („Wir wachen auf Hannover“)

image_pdfimage_print

 

Im Rahmen der Corona-Beschränkungen finden deutschlandweit Kundgebungen statt. „Wir wachen auf Hannover“ hatte am 16.05.2020 eine Kundgebung im Georgengarten in Hannover gegen die Beschränkung der Grundrechte organisiert. Die Veranstalter hatten organisatorisch wieder alles sehr gut im Griff.

Leider fehlten Ordner, da die Regel galt: Ein Ordner pro 10 Besucher. Der Rest mußte draußen bleiben. Ich empfand das als recht restriktiv, bin aber keine regelmäßiger Demogänger und nicht im Bilde, wie die Verteilung Ordner – Besucher sonst ist.

 

Das Gelände und die Teilnehmer

Das Gelände war komplett mit Flatterband umzäunt und hatte einen Eingang, durch den man hineingehen mußte. Da Ordnermangel angesagt war, habe ich flux eine der schicken Ordnerwesten plus Armbinde ergattert und bin dann hineingegangen.

Dies Wiese war nicht voll gefüllt, ich denke dass diesmal etwa 600-700 Personen anwesend waren – das fand ich schade, hatte ich doch gehofft, die Bewegung wurde rasant wachsen. Und das letztemal war es deutlich voller. Lag es am dezentralen Ort in den Herrenhäuser Gärten? Oder daran, dass man als Flaggschiff keine berühmten Redner aufweisen konnte? Oder dass mancher zu den Großdemos in anderen Städten gefahren ist? Oder ist nach Wochen des Protestes eine Ermüdung bei den Menschen eingetreten? Ich weiß es nicht.

Dies ist auch keine Kritik an der Orga. Eine Demo wächst mit den Menschen die kommen und sich einbringen – eine Orga kann nur den Rahmen möglichst gut setzen. Vielleicht ist eine Kooperation und ein Austausch mit der Orga der anderen Demo in Hannover ein Ansatz.

 

Inhalte der Demo

Die Teilnehmer hatten wieder allerhand Kreatives mitgebracht – Schilder, Masken und Abstandshalter in Kreisform (großartig!). Zwischendurch gab es wieder schöne selbstkreierte als auch etablierte Musik, auch das allen offen stehende Mikro wurde wieder stark genutzt.

 

Die Redner waren eine bunte Mischung, mit vielen unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Diese Einrichtung finde ich sehr wichtig – hier können die Menschen selbst aktiv werden und den Status als reiner Medien-Konsument verlassen.

 

Mag sein, dass nicht alles was dort vorgetragen wird jedem gefällt, denn die Redner weisen ein vielfältiges Meinungs-Spektrum auf. Aber das macht nichts, hilft es doch, die eigene Meinung zu bilden – besser als der ARD-ZDF-Meinungsbrei ist es allemal.

 

Gut war auch, dass sich auf der Demo immer wieder Menschen tummeln, die sich bisher mit Politik wenig bis nicht auseinandergesetzt hatten und jetzt einen Aufwachprozess durchlaufen. Das läßt mich hoffen.

Die Demo verlief friedlich. Nur etwa 10 Antifastörer entrollten außerhalb der Demo ein Transparent mit „Aufklärung statt rechter Verschwörungstheorien“ – fanden damit aber wenig Anklang und wurden unter „geht arbeiten“- und „auf Wiedersehen“-Rufen von der Polizei hinforteskortiert.

 

Die Antifa hatte sich wohl verirrt und eine falsche Vorstellung davon, was sich auf der Kundgebung an Publikum befand. Sei´s drum.

Insgesamt empfand ich die Veranstaltung als gelungen – sie hatte für mich aber weniger „drive“ für mich als die letzte – aber das ist nur meine persönliche Empfindung.

 

Neue Wege?
Ich glaube aber, dass in Zukunft noch Knalleffekte und ein stärkeres Marketing fehlen, um die Kundgebungen in Hannover stärker zu etablieren. Hier könnten prominente Redner, Kooperationen mit bloggern und youtubern, Kooperationen mit anderen Organs in Hannover oder Deutschland mit live-Schalte etc. vielleicht Ansätze sein. Das möchte ich als konstruktive Kritik verstanden wissen und nicht als Meckerei. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit von „Wir wachen auf Hannover“ und wünsche allen weiterhin viel Erfolg.

 

Besucht die Orga 

https://www.wirwachenaufhannover.de/

 

 

Besucht auch den Telegram-Channel!

 

Eine Beispielrede gibt es hier:

und hier in besserer Qualität

 

Meine Kontaktmöglichkeiten:

Email: Der-einsame-wanderer@gmx.de

Instagram (einsamerwanderer2019): https://www.instagram.com/einsamerwan

Youtube (Einsamer Wanderer): https://www.youtube.com/channel/UCSW0

Bitchute (Einsamer Wanderer): https://www.bitchute.com/channel/h5BQ

Mein Profil auf 1984 (Einsamer Wanderer): https://19vierundachtzig.com/netzwerk

Frei  3 (Einsamer Wanderer) https://www.frei3.de/pinboard/wanderer

Check Also

Strike auf youtube und Video gelöscht

  Moin,   scheinbar ist meine freie Meinung auf youtube nicht erwünscht…   Das Video …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address

Zur Werkzeugleiste springen