Die Stunde der Heuchler

 

Reaktionen auf Berlin

Wer den Kommentarbereich der Welt oder des Focus betrachtet oder die Artikel der großen Tageszeitungen sichtet oder unseren Politikern lauscht, der kann es überall sehen und hören:

 

In Berlin da waren sie alle anwesend: Rechte Verschwörungstheoretiker, Spinner, Egoisten. Aluhutträger und rechtsoffene Esoteriker. Covidioten, verantwortungslose Gefährder der Gesellschaft, der Stabilität und des Friedens. Dummköpfe, die die Sachlage einfach nicht begreifen wollen. Virusleugner. Lügner, die maßlos die Zahl der Demoteilnehmer medial in die Höhe getrieben haben. Nazis. Reichsbürger. Diese Leute gefährden Menschenleben durch ihr rücksichtloses Verhalten, ja mancher deutet an, es wären potenzielle Mörder. Leute, die auf die Toten durch Corona spucken.

Der Abschaum der Menschheit quasi.

 

Was soll man nur mit diesen Querulanten machen?

 

Die Antwort findet sich ebenfalls in den Kommentarbereichen zum Beispiel der Welt und des Focus:

Am Besten sollte man Ihnen die medizinischen Leistungen des Gesundheitssystems entziehen. Oder sie dafür privat zahlen lassen. Schließlich verschulden Sie ja die Erkrankung selbst. Oder man müsse sie ganz hart bestrafen, ja, das liest man oft. Oh, und diese bösen Menschen sollten auf der Corona-Intensivstation arbeiten müssen, damit sie mal sehen, wie das ist. Oder selbst an der Beatmungsmaschine liegen. Auch hört man, man sollte sie wegsperren.

 

Und solche Demos, die ja andere Menschenleben gefährden, müßte man viel stärker reglementieren oder gar – verbieten!  Mancher geht noch weiter und will sogleich Partys und Urlaube und andere Veranstaltungen zusätzlich mit Verboten belegen.

 

Ich habe ein paar Fragen an diese Kommentatoren, aber auch an die Politiker und Presse:

Habt ihr auch bei all den Rauchern, den Kiffern, den Biertrinkern und den Fettleibigen gefordert, sie aus dem Gesundheitssystem auszugliedern oder sie dafür extra zahlen zu lassen? Habt ihr den Rauchern gesagt: Eigentlich solltest du mal Krebs kriegen damit du weißt wie das ist? Habt ihr zu den Beleibten gesagt: Du bist so fett das ist krankhaft, du belastet meine Geldbörse, du solltest selber zahlen wenn du deshalb krank wirst?

 

Habt ihr zu euren grillenden Nachbarn, euren Verwandten,die im Urlaub waren und euren Kindern, die mit anderen Kindern heimlich gespielt haben, auch gesagt: Dich sollte man wegsperren, du bist ein Gefährder der Gesellschaft und des Friedens?

 

Habt ihr euren Kollegen, die zusammen zum Essen am Tisch saßen, auch eine Gardinenpredigt gehalten und sie als Covidioten betitelt?

 

Wo wart ihr, als der Migranten-Klanchef beerdigt wurde und statt erlaubter 150 Menschen sich 750 Menschen dicht an dicht drängten? Wo wart ihr, als vor einigen Monaten vor einer Moschee in Köln ganz ungeniert das Kontaktverbot durch die Gläubigen unterlaufen wurde? Habt ihr da gerufen: Auch ihr müßt euch integrieren und euch an unsere Regeln halten?

 

Wo wart ihr, als die Antifa zum x-ten Mal durch die Straßen gezogen ist, um Polizisten halb tot zu schlagen, wobei man gewiß keinen Anstand einhalten kann? Wie sie es jetzt wieder in Berlin getan haben – denn daher rühren die ca. 40 verletzten Beamten. Nicht etwa von der Querdenken-Veranstaltung, wie die Polizei und Presse durch bewußtes Verschweigen von Informationen a ´la „wir wissen nicht auf welcher Demo es passiert ist“ unterschwellig andeuten.

 

Wo wart ihr, als die Teilnehmer der black lives matter Demos alle Auflagen mißachtet und zu tausenden die Städte gefüllt haben? Ohne Mindestabstand und auch – ja – ohne Mundschutz? Seid ihr aufgestanden und habt sie mutig beschimpft als Gefährder des Friedens und der Gesundheit aller?

 

Ich habe eure Stimme nicht gehört.

 

Ihr seid Heuchler!

 

Moralarier mit der animalischen Lust auf die Erniedrigung Andersdenkender. Ihr seid es, die die Fakten nicht nachprüfen und es sich einfach machen, indem sie alle anderen Meinungen als ethischen Abfall deklarieren, um nicht selber denken zu müssen.

Ihr seid die Empathielosigkeit in Person, weil ihr anderen Dinge gleich der Pest an den Hals wünscht, die ihr selbst euch nicht wünschen würdet, euch gleichzeitig aber kein Stück in die Welt der Kritiker der Coronamaßnahmen hineinversetzen wollt oder könnt.

 

Ihr seid die Couchpotatorichter, die über die Entfernung hinweg mit einem Mausklick andere aburteilen und verdammen,  ohne mit der Wimper zu zucken – weil es im digitalen Zeitalter so einfach ist und man ja keine persönliche Betroffenheit verspürt. Und nicht sehen muss, wie andere leiden.

 

Ihr seid die Tastaturkrieger, die gemütlich vom Sessel aus nach Vergeltung rufen, ohne selbst jemals den Arsch auf die Straße bekommen zu haben.

 

Ihr seid die Hexenjäger und die Inqusition, die für sich in Anspruch nehmen, allein nur die Wahrheit zu kennen und allen verkünden zu müssen. Ja, aufzwingen zu wollen. Die ihre Lügen tagtäglich mit Schlangenzungen durch den Äther schicken.

 

Es ist eine gewisse Ironie, dass durch euch nun jene, die für eine freiere Gesellschaft und die Wahrung der Grundrechte eintreten, jetzt als Begründung dafür herangezogen werden, diese weiter zu schmälern.

 

Veränderung

Aber – wir glauben euch nicht mehr, denn wir haben Augen um zu sehen und Ohren, um zu hören. Und ihr – ihr seid wenige.

 

Und wir – wir werden jeden Tag mehr.

Und nächstesmal bringt jeder noch einen oder zwei Leute von uns mit.

 

Der Geist ist aus der Flasche und ihr bekommt ihn nicht mehr zurück in das Glas.

 

Der Sturm kommt.

 

Wir sehen uns auf der Straße.

 

Das Video dazu:

https://www.frei3.de/article/bd91e2b0-d610-4cbb-b755-490cac8349f0

 

 

Meine Kontaktmöglichkeiten: 

Email: Der-einsame-wanderer@gmx.de

Instagram (einsamerwanderer2019): https://www.instagram.com/einsamerwan

Youtube (Einsamer Wanderer): https://www.youtube.com/channel/UCSW0

Bitchute (Einsamer Wanderer): https://www.bitchute.com/channel/h5BQ

Mein Profil auf 1984 (Einsamer Wanderer): https://19vierundachtzig.com/netzwerk

Frei  3 (Einsamer Wanderer) https://www.frei3.de/pinboard/wanderer

 

Mein Lyrik-Projekt als Artikel:

Projektstart: Volkes Seele – bewahrt die Lyrik