Bericht zur Demo von WirWachenAufHannover am 08.08.2020

 

Am 08.08.2020 trafen sich bei großer Sommerhitze gleich mehrere Gruppierungen zugleich am Georgsplatz in Hannover, um für die Einhaltung bzw. Wiederherstellung der Grundrechte zu kämpfen. Zum einen startete zuvor der Walk to freedom am Steintorplatz und zog durch die Stadt und wurde von Jubel schließlich am Georgsplatz empfangen. Dort fanden sich auch Teilnehmer von WirWachenAufHannover, den Wolfsburger Unterstützern und dem Autokorso, der in Kolonne fahrend die Botschaft der unverrückbaren Grundrechte vertritt.

 

Die Kombination der Kräfte dürfte zum einen aus der Erkenntnis resultieren, dass man mehr Masse aufs Feld führen muss und die Kräfte nicht zersplittert werden sollten. Mehr Masse wirkt auf Außenstehende attraktiver und es lassen sich auch bessere Bilder produzieren. Zum anderen war der Wunsch nach Vereinigung der Kräfte auch vehement in den chats gefordert worden – und gutes Marketing bedeutet, den Wünschen der Kunden nachzukommen.

 

Als Wehmutstropfen muss ich anfügen: Ich hatte auf einen „Berlin-Effekt“ gehofft, wurde aber enttäuscht. Ich denke etwa 200 Menschen traten für Freiheit und Frieden an diesem Tag ein. Positiv erwähne ich aber: Die, die das sind, bilden eine Art verschworene Gemeinschaft, es entsteht eine Familienatmosphäre. Ein Baustein für die Zukunft ist es wahrscheinlich, wieder Netzewerke der Solidarität zu gründen mit jenen, die die gleichen Werte teilen. Das nur am Rande.

 

Stargast war diesmal vlogger und Philosoph Gunnar Kaiser, der durch seine Arbeit auf youtube bekannt ist. In seiner ruhigen und leicht humorvollen Art erinnerte er daran, dass wir die raschen Entwicklungen gerade im Kontext von Corona hinterfragen müßten. Im Anschluss war er auch für Interessierte zu persönlichen Gesprächen vor Ort.

 

Weitere Redner kamen von WWAH oder aus dem Publikum. Die Themen waren breit gestreut und reichten von „sprechenden Puppen“ über die „kritische Masse“ bis hin zum aktuellen Thema „Berlin“. Auch für Musik wurde gesorgt: Vor Ort waren als Stammgäste Andre Maris mit Familie, die u.a. ihr Lied „Wach“ präsentierten.

 

Ich halte eines an dieser Stelle noch für erwähnenswert: In einer Rede wurde gefordert, sich über die Ziele der Demo und die Ziele „danach“ klar zu werden. Die Frage die sich stellt ist: Und wenn 10000 Menschen vor dem Reichstag stehen, was dann? Was wenn die Politik sich stur stellt? Was, wenn es Rücktritte von Politikern gibt, diese aber durch Politiker gleichen Schlages ersetzt werden?

 

Eine langfristige strategische Ausrichtung sollte frühzeitig ausgearbeitet werden. Sonst weicht die Politik ein paar Meter zurück, tätschelt den Demonstranten den Kopf – und macht dann einfach weiter, wenn sich alle wieder schlafen gelegt haben.

 

Die Polizei verhielt sich ruhig und soweit ich das sagen kann kooperativ. Dies mag auch daran liegen, dass WWAH die Polizei anfangs besonders lobte und auch erwähnte, dass diese Demo eben auch für deren Rechte stattfände.

 

Die Antifa lungerte zwar um das Geländer vereinzelt herum, spielte aber keine Rolle.

 

Neu war diesmal, dass durch das Engagement von WWAH mit der lokalen Politik die Maskenpflicht im Sitzen entfiel. Klappstühle sind ab jetzt also hilfreich.

 

Dominantes Thema war an diesem Tag immer wieder Berlin. Von der Stimmung der Teilnehmer her ist klar: Es wird eine Masse an Menschen am 29.8.2020 nach Berlin fahren.

 

Die Tür ist jetzt offen. Wir sollten die Chance nutzen und müssen jetzt permanent medialen Druck und Druck über die Straße aufbauen, damit aus dem lauen Lüftchen keine kleine Sommerbrise, sondern ein starker frischer Wind wird.

 

Bitte teilt auch meine Kanäle und den blog – ich mache alles seit Jahren “non profit” (wenn gleich ich dass ggf. noch ändern muss wenn ich weiter nach vorne will (z.B. wegen equipment)) mein einziger Ansporn ist dass meine Worte gehört werden für eine bessere Welt. Danke.

Bitte unterstützt die Kanäle von Wir wachen auf Hannover dem walk for freedom, dem Autokorso, den Wolfsburgern etc.!

 

Autokorso: Autocorso-Hannover@gmx.de

https://t.me/autocorsohannover

https://t.me/autocorsohanno

 

Walk to freedom: https://t.me/walk2freedom

walktofree@gmx.net

 

WWAH: https://www.wirwachenaufhannover.de

https://t.me/wirwachenaufhannover

https://t.me/wirwachenaufhannover

wirwachenauf@gmx.net

 

Von den Wolfsbrurgern habe ich leider noch keine Kontakte.

 

P.S. Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.

 

Meine wichtigen aktuellen Videos:

 

 

Meine Kontaktmöglichkeiten: 

Email: Der-einsame-wanderer@gmx.de

Instagram (einsamerwanderer2019): https://www.instagram.com/einsamerwan

Youtube (Einsamer Wanderer): https://www.youtube.com/channel/UCSW0

Bitchute (Einsamer Wanderer): https://www.bitchute.com/channel/h5BQ

Mein Profil auf 1984 (Einsamer Wanderer): https://19vierundachtzig.com/netzwerk

Frei  3 (Einsamer Wanderer) https://www.frei3.de/pinboard/wanderer

 

Mein Lyrik-Projekt:

Projektstart: Volkes Seele – bewahrt die Lyrik