1

…denn die Rede ist frei – jetzt mit Video unten!

 

Ich habe mich geirrt. Ich lag falsch, und alles, was unsere Regierung uns in der Pandemie erzählt hat, ist wahr. Ich verstehe es jetzt, dass ich mich auf dem Weg verirrt habe. Dass ich andere durch meine hetzerischen Reden vom Pfad der Tugend hinweggeführt habe. Ich erkenne meine Schuld an. Und demütig bittet dieser Ketzer nun um Vergebung.

Ich sage es aufrichtig und voller Überzeugung, warum sollte ich auch etwas anderes meinen? Denn die Rede ist frei und es gibt keine Zensur.

 

Ich verstehe jetzt, dass diese Pandemie die größte Bedrohung der Menschheit neben dem Klimawandel darstellt, denn Herr Drosten und Herr Wieler sind Experten, wir können auf ihr Urteil vertrauen und wer behauptet, er habe andere Zahlen, die das Gegenteil beweisen, ja, der lügt sicherlich. Sich selbst auf alternativen Kanälen zu informieren ist unsinnig, denn wir haben ja die öffentlich-rechtlichen Medien und die neutrale Presse, die alles daran legen, uns objektiv und ausgewogen zu informieren. Und wer etwas anderes behauptet, der ist vielleicht sogar einer dieser Schwurbler, die uns alle böswillig gefährden.

Und ich sage es aufrichtig und voller Überzeugung, warum sollte ich auch etwas anderes meinen? Denn die Rede ist frei und es gibt keine Zensur.

 

Ich verstehe, dass unser Staat nur unser Bestes will. Alle Maßnahmen dienen nur dazu, uns zu schützen. So wie eine Mutter Ihre Kinder beschützt, so beschützt uns auch Kanzlerin Merkel vor dem Virus und vor uns selbst. Es ist vermessen anzunehmen, dass Politiker Eigeninteressen verfolgen, die sie über das Gemeinwohl stellen. Wir sollten unserer Regierung und dem Staat bedingungslos vertrauen, denn die deutschen Regierungen waren immer für den Bürger da, das zeigt unsere Geschichte. Niemals würde man uns belügen, das ist sicher. Man will immer nur unser Bestes. Und so müssen wir auch eine Zeitlang einige Einschränkungen hinnehmen, mein Kind, das verstehst du doch! Es ist doch nur eine Maske. Ein schneller Test. Ein kleiner Pieks. Und du willst ja nicht für den Tod deiner Großeltern verantwortlich sein, nicht wahr.

Und das sage ich aufrichtig und voller Überzeugung, warum sollte ich auch etwas anderes meinen? Denn die Rede ist frei und es gibt keine Zensur.

 

Und ich erkenne auch an, dass Bill Gates nur das Wohl der Menschheit im Sinn hat, wenn er die Weltbevölkerung impfen lassen will. Wie so viele anderen reiche Menschen handelt er fast ausschließlich altruistisch. Natürlich musste er in weiser Voraussicht und mit edlen Motiven in verschiedene Firmen und Organisationen zuvor viel Geld investieren, denn er war klug genug, dies alles heute vorauszuahnen. Mit Geschäftemacherei hat dies nichts zu tun. Und auch andere wie z.B. George Soros sind wahre Menschenfreunde. Dass hier und da etwas Geld verdient wird, ist kein Grund, eine überzogene Kapitalismuskritik an den Tag zu legen. Zudem ist eine solche Kritik antisemitisch. Und es gibt nichts Schlimmeres in Deutschland, als ein Antisemit zu sein. Niemand mag Antisemiten.

Und ich spreche aufrichtig und voller Überzeugung, warum sollte ich auch etwas anderes denken? Denn die Rede ist frei und es gibt keine Zensur.

 

Wir sollten auch das Wohl des Einzelnen in dieser Pandemie hinter die Interessen der Gemeinschaft zurückstellen , denn das Volk muss gesund und kräftig sein und gut gedeihen. Denn das Wohl aller ist zugleich das Wohl des Einzelnen, auch wenn manche dies nicht zu erkennen vermögen. Diese fehlgeleiteten Schäfchen muss man zur Herde zurücktreiben oder aus der Herde entfernen. Denn es ist besser, einen Arm oder ein Bein zu verlieren statt des ganzen Körpers, so steht es meine ich in der Bibel. Und die Kirche, die die Bibel liest und Ihre Hirten, die da die Herden führen, irren nicht.

Und so will ich aufrichtig sprechen und voll innerer Überzeugung sein, denn warum sollte ich auch etwas anderes meinen? Denn die Rede ist frei und es gibt keine Zensur.

 

Zudem ist der Impfstoff sicher, dass sagen alle Experten, die man hören kann im Fernsehen und im Radio. Und auch die Impfstoffhersteller versichern dies, denn die müssen es ja am Besten wissen. Und Long Covid ist nicht zu unterschätzen und schrecklich, sagt Herr Lauterbach, das müssen wir verhindern und das Virus ausrotten. Langfristige Impfschäden dagegen können wir ausschließen, denn alles ist in 2020 gut erforscht worden, daher ist es Unsinn, dass der Impfstoff später Nebenwirkungen haben könnte. Berichte, in denen es nicht ganz so glatt lief, sind seltene Ausnahmen. Und der Nutzen überwiegt, sagt Herr Lauterbach, und Herr Lauterbach hat immer Recht.

Daher will ich aufrichtig reden und voller Überzeugung verkünden, denn warum sollte ich auch etwas anderes sagen? Denn die Rede ist frei und es gibt keine Zensur.

 

Und jene, die die Gesellschaft mit Ihren häretischen Reden plagen und spalten, bedrohen unsere großartige neue Solidarität. Sie missbrauchen die Meinungsfreiheit für Ihre Hassrede. Mehr noch, sie behaupten sogar, die Regierung und die Medien würden das Volk spalten, um die Grundrechte dauerhaft zu beschneiden und die Bevölkerung zu kontrollieren. Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen Falsches frei reden dürfen und unsere Harmonie zerstören.

Ich so bitte ich Euch inständig, mich wieder in die Gemeinschaft der Rechtschaffenen aufzunehmen. Den verlorenen Sohn wieder zurück an den Tisch zu bitten. Ich werfe mich nieder vor Euch und eurer Gnade, denn ich habe erkannt, dass ich fehlging.

 

Und das sage ich aufrichtig und voller Überzeugung, warum sollte ich auch etwas anderes meinen?

 

Denn die Rede ist frei

 

und es gibt keine Zensur.

 

Video hier