1

Könnt ihr es hören?

Jetzt mit Video hier

 

Könnt ihr es hören?

 

Könnt ihr es hören, wenn Freunde Freunde wegen einer anderen Meinung aus ihrem Kreis ausschließen, als wären sie Verbrecher? Wenn Bruchlinien durch ganze Familien laufen?

 

Nehmt ihr es wahr, wenn ein Oberbürgermeister äußert, dass das  Leben für Ungeimpfte unangenehmer werden müßte. Und er selbst dann im Stadion ohne Maske gesehen wird? Wenn man an der Tankstelle nur noch am Seitenfenster bezahlen darf ohne Maske. Oder am Kiosk keinen Kaffee bekommt ohne Maske. So ein bißchen wie in Greenbook.

 

Dringt es an euer Ohr, wenn ein Kassenarztchef dazu aufruft, dass Umgeimpfte nicht mehr die Erlaubnis bekommen sollten, zu reisen. Und dass sie nicht mehr ins Schwimmbad dürfen, oder ins Stadion. Und dass sie ihre Maske niemals abnehmen dürften. Man dürfe ihnen das nicht gestatten, so heißt es. So ein bißchen, als wär die Maske eine Armbinde.

 

Könnt ihr es vernehmen, wenn eine Kanzlerin sich mit jenen zum Essen trifft, die über eine Klage gegen sie, ja genau sie, die Kanzlerin selbst,  entscheiden sollen. So als wären sie “best friends”.

 

Bemerkt ihr es, wenn ein Touristikkonzern plant, nur noch Geimpfte als Gäste in ihre Hotels zu lassen? So als gäbe es in der Welt nur noch eine richtige Entscheidung, die nicht hinterfragt werden dürfte. So wie ein im Rampenlicht stehender Mann es sagte: “Diese Regeln dürfen niemals hinterfragt werden.”

 

Hallt es zu euch herüber, wenn man spekulieren muss, ob lockdowns nur noch für Ungeimpfte gelten werden und man sie dann vielleicht zu Hause einsperrt, sie aber dennoch gern  arbeiten läßt für jene Krankenkassen, die ihnen nach Meinung vieler keine Hilfe mehr zukommen lassen sollten?

 

Dringt es zu euch durch, wenn man jetzt als normaler Mensch als Gefährder für alle anderen gilt, während mordende Männer mit Messern als psychisch krank gelten?

 

Könnt ihr es hören?

 

Das Rauschen des Windes in den Nichtworten der sogenannten Demokraten. Das leise Wispern in den Rängen der Richter. Das mächtige Schweigen der Mehrheit.

 

Das donnernde Dröhnen am brechenden Baum  der Freiheit.

 

Steht auf und wehrt euch.