Home / Allgemein / Ich rede nicht mehr mir Euch

Ich rede nicht mehr mir Euch

image_pdfimage_print

 

Ich rede nicht mehr mit euch.

Es ist alles gesagt.

 

Wer, allerspätestens seit 2015, und jetzt nach mehr als einem Jahr Corona, nicht verstanden hat, was hier passiert, den erreicht nichts mehr. Früher wollte ich mit Euch reden, euch die Gefahren nahe bringen.

Doch ihr versteht nicht. Ihr wollt auch nicht verstehen. Ihr seid auch nicht fähig dazu.

 

Unsere Welt

Wir haben nun eine Ermächtigungsgesetzgebung, genannt Infektionsschutzgesetz, die fundamentale Prinzipien unserer Rechtsstaatlichkeit außer Kraft setzt: Die Macht der Länder wird negiert, das Recht auf körperliche Unversehrtheit in Frage gestellt und Versammlungen kriminalisiert und ggf. mit bis zu 5 Jahren Haft geahndet. Doch fast niemand war auf der Straße, um dagegen zu protestieren. Ihr findet das also gut so.

Wir leben in einem Land, indem unliebsame aber dennoch demokratisch legitimierte Wahlergebnisse durch den Druck der Kanzlerin geändert werden, als wäre sie eine Göttin. Und ihr klatscht, weil das waren ja die bösen Nazis, die da ihre Finger im Spiel hatten, die müssen weg. Demokratie muss Eurer Ansicht nach nicht für alle gelten.

Ihr tragt selbst an der frischen Luft beim Joggen oder Fahrrad fahren eine Maske, was wissenschaftlich völlig sinnlos ist. Und eure Kinder tun das auch, weil sie von euch geprägt werden, wie in einem Gehorsamswettbewerb. Und alle Regeln, egal wie unlogisch sie sind, werden von Euch ausgeführt. Das seid Ihr ganz deutsch. Ihr seid emsig dabei, dem Gott des Konformismus zu huldigen.

Und die Gesundheit Eurer Kinder ist Euch egal, wenn ihr sie zwingt sinnlose Masken zu tragen und quälende Schnelltests durchzuführen. Denn es geht ja um das große Wohl, die Gemeinschaft. Früher, im Nazikollektivismus, nannte man das Volksgesundheit, aber das begreift ihr gar nicht.

Ihr schreit auf, wenn in den USA einem schwarzen Kriminellen von der Polizei das Knie auf den Hals gedrückt wird, aber ignoriert es, wenn es in Deutschland mit einem weißen männlichen Querdenker genauso geschieht.

Ja vielmehr, ihr wisst es nicht einmal.

Ihr wisst auch nichts von Zensur, die, auf staatlichen Druck outgesourct an private Unternehmen, tagtäglich unter so wissenschaftlich klingenden Betitelungen wie „medizinische Fehlinformationen“ angewandt wird. Ja, Ihr glaubt sogar, es gäbe keine Zensur und wenn, dann wäre sie in Ordnung, weil alle Andersdenkenden ja Nazis sind per definitionem. Oder ihr steht bei einer Demonstration für die Grundrechte am Straßenrand und ruft „Euch sollte man alle einsperren“ und glaubt, ihr wärt moralisch integer und überlegen. Ihr nehmt es auch deshalb nicht wahr, weil ihr ja immer brav alles tut und auch denkt, was man euch sagt. Dadurch kommt Ihr nie mit dem Staat in Konflikt und könnt auch nicht begreifen, wozu er fähig ist.

 

Von Angst getrieben

Und ihr alle handelt in Angst und Panik, weil Ihr alles glaubt, was man Euch erzählt. Eure Ratio ist vollkommen ausgeschaltet, wenn ihr z.B. hinnehmt, dass Eure Grundrechte eingeschränkt werden, obwohl mehr als 99% der Bevölkerung vom Virus nicht betroffen sind. Obwohl der Sinn von Grundrechten darin besteht, dass man sie eben nicht einschränken, geschweige denn nehmen darf.

Ihr handelt wie im Wahn, wenn Ihr Euch trotz Vorerkrankung mit einem Impfstoff ohne Langzeitstudie impfen lasst und danach vom Krankenwagen mit 40 Grad Fieber abgeholt werdet.

Ihr seid bereit, eine neue Apartheit zwischen Geimpften und Ungeimpften hinzunehmen, wenn erstere wieder einkaufen dürfen, das Theater besuchen können und keine Ausgangssperre für sie gilt. Und merkt nicht, dass genau das „voll Nazi“ ist, was eigentlich das ist, wogegen Ihr Euer ganzen Leben lang, jedenfalls in eurem Kopf oder eurer Vorstellung, angekämpft habt. Ihr akzeptiert, dass Grundrechte nun wieder zurückgegeben werden, wenn man staatstreu ist und sich bei einer privaten Firma mindestens 2 x im Jahr den Pieks abholt. Grundrechte gegen Leistung. Für immer.

Ihr glaubt ernsthaft, dass ein experimenteller Stoff ohne Langzeitstudie, sicher ist, weil man es Euch gesagt hat. Das hat man bei Contagan übrigens auch.

Ihr seid bereit zu akzeptieren, dass jeder als krank und Gefährder angesehen wird, bis er sich mit einem Test exkulpiert. Jeder ist prinzipiell schuldig und krank – das ist für Euch nun völlig normal – auch wenn es vorher niemals so war. Ihr wollt das Lebensrisiko auf 0 senken und in Eurer Hybris glaubt ihr, dass ihr es könnt.

Und dass ein PCR-Test gar keine Infektion feststellen kann und massenhaftes Testen den Inzidenzwert hochtreibt durch falschpositive Ergebnisse, scheint euch nicht zu stören. Oder ihr wisst das immer noch nicht.

Und bereitwillig akzeptiert Ihr, dass die Kollateralschäden eurer Medizin mehr Schaden anrichten, als die Medizin heilen kann. Eine erhöhte Selbstmordrate, vernichtete Existenzen, Wirtschaftskrise, eine traumatisierte Kindergeneration, der Verlust der Freiheit – all das nehmt ihr gedankenlos hin. Ihr seid in Eurem Führerkomplex gefangen.

Ihr seid viel zu sehr damit beschäftigt, Euch so vor dem Tod zu fürchten, dass ihr aufhört, zu leben.

 

Warum ist das so?

Weil es Eure Illusion der guten Welt zerstören würde, aufzuwachen. Es ist einfacher, mich als Aluhutträger, rechtsextrem, Querdenker oder Afd-Anhänger anzuprangern.

Denn sonst müsstet ihr erkennen, dass Ihr Schachfiguren in einem großen Spiel seid. Dass der Staat nicht Euer Freund ist. Das Sozialismus der Pilz ist, der schon so lange im Untergrund wächst wie ein Geschwür, den ihr aber bejubelt, zum Beispiel weil er so schön grün angestrichen ist, der aber noch immer ein Menschenvernichter ist.

Ihr müsstet erkennen, dass Politiker eben nicht kompetenter, moralischer oder verantwortungsbewusster sind als ihr. Und dass die Verantwortung abgeben nur eurer Bequemlichkeit, nicht selber denken zu müssen oder eurer Faulheit entspringt.

Ihr geht den Weg des geringsten Widerstands und folgt damit lieber einer Gesinnungsethik als einer Verantwortungsethik; wobei Ihr den Schaden, den Ihr anrichtet, für Euch selber und langfristig für die Gemeinschaft, nicht sehen wollt oder könnt.

Dieser Staat agiert wie ein Terrorist, wenn er mit dem Knüppel der Polizei friedliche Bürger schlägt. Aber das sind ja Querdenker, die haben es verdient. Und was das „Celler Loch“ war, habt ihr auch noch nie gehört.

Es ist so bequem zu schlafen und zu glauben. Nein, ihr wollt nicht aufwachen, und ihr würdet alles tun, die zu zerstören, die euch aufwecken wollen, um nicht aus eurer Illusion der Freiheit zu erwachen. Eurer Demokratiesimulation. Wir sind der Stachel in eurem Fleisch – und das quält euch. Deshalb hasst ihr uns.

 

Blasen umgeben uns

Ihr sagt, wie leben in einer Blase, und das stimmt. Aber ihr seid euch nicht gewahr, dass ihr selbst in einer noch größeren Blase lebt. Der Blase der brüchigen Glückseligkeit durch Staats- und Mediengläubigkeit. Der Blase der Diskursverweigerung durch Diffamierung Andersdenkender. Der Blase eines Moralnarzissmus, der andere grundsätzlich abwertet und als dumm darstellt, damit Ihr Euch selbst erhöhen könnt. Sind ja nur Schwurbler. Der Blase des Irrationalismus, weil Ihr Eure Pläne wie z.B. das Verbot des Verbrennungsmotors oder der Schließung aller Kohlekraftwerke, wie ein kleines Kind niemals zu Ende denkt, als gäbe es kein morgen.

Ihr rennt jubelnd in den Untergang und nichts kann Euch stoppen. Ich werde es nicht und auch kein anderer, das habe ich begriffen.

Und auch das ist Evolution. Entweder verrecken die Schwurbler, weil sie nicht geimpft sind, oder Ihr, weil ihr geimpft seid und alle Kollateralschäden in Kauf nehmt. Oder Ihr erwacht viel zu spät in einer Sklaverei a´ la China. Wahrscheinlich werdet ihr euch aber einreden, dass es genauso sein muss und ihr glücklich seid.

Meine und eure Blase können sich nicht berühren. Ich habe erkannt, dass es sinnlos ist.

Ihr seid es, die immer noch den rechten Arm heben. Aber Ihr begreift es nicht, weil ihr alle eure Schwächen und Fehler auf mich projeziert, um euch selbst besser zu fühlen.

Die Zeit des Diskurses ist vorbei.

 

Ich rede nicht mehr mit euch.

 

Das Video dazu gibt es auch auf Frei3 und Youtube.

 

Odysee: hier

 

und mein Lieblingsportal:

 

Frei3

 

 

 

 

 

 

 

Check Also

Offener Brief an meinen Karateverein

  Liebe Karatekas und Vereinsmitglieder   Mein Name ist Marc Salzmann, er wird dem ein …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow

Follow this blog

Get every new post delivered right to your inbox.

Email address

Zur Werkzeugleiste springen